Smiley face

Das Casal Santa Eulalia war eines der wichtigsten Landgute im norden Mallorcas. Das Haus wird erstmals in den historischen Archiven im Jahre 1242 als Besitztum des Barons von Ampurien erwähnt. Zu dieser Zeit war die Finca Casal Santa Eulalia als Jagdrevier bekannt.

Die verschiedenen architektonische Stilrichtungen haben sich aus den unterschiedlichen Nutz-Anbauten, die im laufe der Jahrhunderte gemacht wurden, ergeben. Heute, ist es genau diese Mischung, die eine einzigartiges und unnachahmliches Ambiente schafft. Ganz besonders hervorzuheben ist der wunderschöne Innenhof, der die verschiedenen Flügenn des Gebäudes verbindet und wo man eine originele Sonnenuhr, aus den XIII Jahrhundert bewundern kann.

Im XV Jhd., zählten die Länderein des Casal Santa Eulalia mit mehr als 3000h und erstreckte sich bis zu den Stränden von Can Picafort und Muro, in der Bucht von Alcudia.

Im XVIII Jhd. wird de Finca in ein Kloster, des Ordens Catarina de Siena, verwandelt, bevor es in Besitz der Regierung ging.

Im XIX Jhd war das Anwesen ein Steinbruch aus Sandstein wie man heuten noch am Swimmingpool und am Parkplatz erkennen kann.

Das Casal Santa Eulalia wurde von seinem jetzigen Besitzer im Jahre 1997 vollständig restauriert. Während seiner Umbauten, hat man versucht, so weit wie möglich, die ursprünglichen architektonischen Details zu bewahren und damit, das Gebäude mit einen besonderen Charakter zu versehen.